Tiere nach dem Winterschlaf in der Kälte

Trotz den frostigen Temperaturen sind die meisten Wildtiere bereits aus dem Winterschlaf erwacht. Sie müssen mit den unfreundlichen Witterungsverhältnissen fertig werden. Die Nahrung ist knapp und daher ist es um so wichtiger, dass die Tiere einen geschützten Unterschlupf finden, um ihre Kräfte zu schonen, bis der Frühling endgültig ins Land zieht.

Wer noch Laubhaufen oder Geäst vom letzten Baumschnitt im Garten hat, sollte den Tieren zuliebe wenn irgendwie möglich mit dem Aufräumen warten, bis die Temperaturen kontinuierlich steigen. Sie dienen den Tieren als schützenden Unterschlupf, wo sie sich zudem vor der Kälte in Sicherheit bringen können