Tipps für den gut geplanten Umzug

Eingepackt ist schnell. Doch es rächt sich, wenn man nach dem Umzug am neuen Ort nichts mehr findet und Ewigkeiten braucht, um auf der Suche ganze Schachtelberge durch zu wühlen.

 

Wer seinen Umzug gut organisiert und frühzeitig mit der Organisation beginnt, spart Zeit, Geld und viele Nerven. Was man nicht mehr brauchen kann, muss man nicht einfach weg werfen. Auf dem Flohmarkt kann man mit gut erhaltenen Artikeln etwas dazu verdienen. Gute Adressen sind in diesem Fall auch Ebay und Ricardo, wo man seine Ware anpreisen kann. Tipp: Beginnen Sie möglichst frühzeitig damit, um sicher zu gehen, dass Sie die Ware an Ihrem Umzugstermin nicht auch noch von A nach B mitschleppen müssen.

umzug_by_renate_graf

Das Umzugsboxen-Schubladen-System
Organisieren Sie sich die Umzugsboxen möglich frühzeitig. Tipp: Zusammenfaltbare Umzugsboxen lassen sich danach Platz sparend verstauen. Ordnen Sie die Boxen nach den neuen Räumen im neuen Heim und schreiben Sie auf Etikettenpapier, welche Artikel drinnen verstaut sind. Klingt langatmig. Ist es aber nicht. Während dem Packen ist eine kleine Notiz schnell geschrieben. So schaffen Sie sich sozusagen ein „Umzugsboxen-Schubladen-System“. Nach dem Umzug wissen Sie im neuen zu Hause genau, wo Sie was verstaut haben.

 

 

Haben Sie Ihre Adresse schon geändert?
Vergessen Sie nebst Freunden und Verwandten die offiziellen und geschäftlichen Adressen nicht. Damit ersparen Sie sich viele Missverständnisse und Ärger.

 

 

Putzen lassen oder selber putzen?
Wenn Sie genug Kleingeld haben, ist die Reinigung durch ein Institut sicherlich die beste Lösung, da diese eine Abnahmegarantie anbieten. Vorsicht: Beim Vergleich sollte man dennoch das Kleingedruckte unter die Lupe nehmen.

 

Wenn man die Wohnung selber reinigen will, ist der Blick in die Zauberkiste der Putzmittel sicherlich nützlich. Recherchieren Sie im Internet, welche Flecken Sie mit welchem Mittel am Besten beseitigen können.

 

Wie soll der ganze Umzug von A nach B vonstatten gehen? Umzugsunternehmen oder Freunde? Auch diese Punkte sollte man unbedingt klären, denn es gibt nichts Ärgerliches, als wenn „Freunde“ am Umzugstag mit Abwesenheit glänzen. Wenn alles klappt, dann ist der Umzug mit Freunden immer etwas Besonderes. Nicht vergessen, entweder die Freunde gleich nach dem Umzug zum Essen einladen, oder später etwas Spezielles organisieren. Über ein Dankeschön freut sich jeder Helfer.

 

 

Neue Nachbarn kontaktieren
Entschärfen Sie das Verhältnis mit den neuen Nachbarn, mit welchen Sie unter einem Dach wohnen gleich zu Beginn, indem Sie sie kontaktieren und Ihnen mitteilen, wann Sie den Lift langfristig besetzen müssen und dass es eben lauter sein wird.

 

 

Die besondere Tasche für Wertsachen
Deponieren Sie alle Wertsachen und wichtigen Unterlagen in einer besonderen Tasche, die Sie entweder bei Ihren Angehörigen unterbringen oder in einem Schliessfach verstauen, bis der ganze Umzug über die Bühne ist.

Natürlich gibt es noch so manchen guten Tipp. Gut beraten ist man beim Mieterschutz, der viele interessante Downloads bereithält.