Fusspflege Praxis Felix Hartmann in Olten – Podologe SPV – Medizinische Fusspflege für Alt und Jung

Haben Sie gewusst, dass im Bereich der Fusspflege nebst den Ärzten, nur die Podologen medizinische Eingriffe vornehmen dürfen?

 

Fusspflege – So gehen Sie auf Nummer sicher!

Die Podologie befasst sich mit der medizinischen Fusspflege, welche therapeutische und rehabilitative Massnahmen am geschädigten Fuss beinhalten. Mit eingeschlossen sind auch präventive Behandlungen für gesunde Füsse. Laut der Gesundheitsverordnung (GesV [BSG 811.111]) dürfen nur Podologen die medizinische Fusspflege ausüben und Risikogruppen behandeln, wie zum Beispiel Menschen mit Diabetes mellitus.  

fu002Bilderquelle: pixabay.com / Foto: Petra

 

 

Fusspflege und Berufsbezeichnungen

Der Dschungel der Berufsbezeichnungen in diesem Bereich ist für viele Menschen sehr verwirrend. Vor allem innerhalb der kosmetischen Fusspflege sind die Berufsbezeichnungen gesetzlich nicht geregelt. Insofern dürfen die kosmetischen Massnahmen ohne Bewilligung nur am gesunden Fuss ausgeübt werden.

Die Podologen dagegen durchwandern eine dreijährige Ausbildungszeit und benötigen für die Ausübung ihres Berufes eine Bewilligung der zuständigen kantonalen Sanitätsbehörden.

 

Podologie – Medizinische Fusspflege

Die Podologen arbeiten mit  medizinischen Fachkräften für professionelle Behandlungen in den Bereichen der inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie, Chirurgie und Orthopädie zusammen. Vor allem für Risikopatienten (bei Diabetes, Herzerkrankungen oder Durchblutungsstörungen) ist es wichtig, dass die Fusspflege den professionellen Fachkräften der Podologie anvertraut wird. Denn die ausführliche Anamnese ist eine wesentliche Voraussetzung für eine optimale Behandlung.

 

Haben Sie Diabetes? Was Sie über die Fusspflege wissen sollten!

Die Füsse von Diabetikern sind anfälliger für Nervenschäden und Durchblutungsstörungen. Verletzungen oder Druckstellen werden infolge mangelhafter Schmerzempfindlichkeit spät wahrgenommen. Aufgrund der verringerten Schweiss- und Talgabsonderung, kann die Haut sehr trocken und rissig werden. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Füsse regelmässig auf Veränderungen kontrollieren. Beachten Sie auch die Zehenzwischenräume. Da sich während dem Krankheitsverlauf die Wundheilung verzögern kann, sollte man Wunden, Risse, Schwielen, Hühneraugen oder Rötungen auf keinen Fall selbst behandeln. In solchen Situationen sollten Sie Ihren Füssen zuliebe, so schnell wie möglich die fachspezifische Behandlung eines Podologen in Anspruch nehmen.

 

Professionelle Pflege auch für junge Füsse

Haben Sie mit eingewachsenen Zehennägeln, rissigen Fersen, Nagelpilz, Hühneraugen, Hornhaut oder Fussschmerzen zu kämpfen? Zögernd abzuwarten macht hier wenig Sinn. Dann ist es ratsam sich an eine Praxis für Podologie zu wenden.

 

Fusspflege – Praxis Felix Hartmann – Podologie SPV in Olten

Sind Sie empfindlich an Ihren Füssen? Der Podologe Felix Hartmann wird oft von seinen Patienten gerühmt für seine angenehme Behandlungsweise mit Feingefühl. Seinen Beruf übt er mit Herz und Seele aus. Den Menschen mit Fussproblemen helfen zu können, ist für ihn tagtäglich eine schöne Aufgabe.

 

Ihre Füsse sind Meisterwerke der Natur

Haben Sie gewusst, dass im Fuss 26 Knochen, 2 Sesambeinchen, 33 Gelenke, 30 Muskeln und mehr als 100 Bänder aktiviert werden, um einen einzigen Schritt zu tun? Die menschlichen Füsse sind wahre Meisterwerke der Natur. Sie vollbringen täglich erstaunliche Höchstleistungen! Darum verdienen die Füsse auch umfassende Pflege! Denn die eigene Mobilität wird allzuleicht als Selbstverständlichkeit wahrgenommen.

Meist merkt man erst, wie wichtig die Füsse wirklich sind, wenn sie bei Schritt und Tritt schmerzen. Lassen Sie es gar nicht so weit kommen!  Gönnen Sie den tragenden Kräften Ihres Lebens eine professionelle Fusspflege in der Fusspflege-Praxis von Felix Hartmann in Olten, damit Sie noch lange gut zu Fuss sind!

 

Fusspflege – Praxis
Felix Hartmann
Podologe SPV
Aarauerstrasse 35
4600 Olten
062 296 26 02